Freitag, 3. Juni 2011

The Friday Log - Y11W22

Damen und Herren, Hallo!
Von abseits erreicht euch dieser Log, er drückt die empfundene Leere, Einsamkeit und Niedergeschlagenheit eines regnerischen Tages der letzten Woche aus.

Zuerst einmal: Möge Gil Scott-Heron in Frieden in ruhen! Nach den ganzen Drogeneskapaden war sein Tod nicht überraschend, doch aber sehr traurig. Er gilt als Pionier der Rapmusik. Angefangen hat er als von Percussions begleiteter Jazzpoet, später griff er Jazz, Soul und Funk, Samba und Reggae in seiner Musik auf. Ich habe hier On Coming From A Broken Home (Part 1) von seinem im letzten Jahr erschienen Langspieler I'm New Here ausgewählt. Das Album hatte er nach 16-jähriger Studioabstinenz aufgenommen, seine Stimme ist von der Drogensucht rauer und knorriger als zuvor.
Danach erwählte ich den großartigen Gonjasufi. Ich berichtete bereits von ihm, She Gone stammt vom Debutalbum A Sufi And A Killer. Seine Stimme und die Verzerrung passen wunderbar zum traurigen und teils wütenden Beat.
Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie ich damals, mit 10 Jahren, das selbstbetiltete Album von Samy Deluxe erworben habe. Ich hab es mehr als ein halbes Jahr lang jeden Tag gehört, schon verrückt. Man könnte also sagen, ich wäre dadurch geprägt worden. Finde die CD auch heute noch sehr gut, der Flow ist einfach immer noch unübertroffen. Deswegen gibts jetzt S.O.S. auf die Ohren.
Es folgen die Mitchell Brothers, zwei Londoner, die das erste Signing auf Mike Skinners Label The Beats (möge auch dieses in Frieden ruhen) waren. Auch bekannt als die Geezers with skills erzählen sie hier eine traurige Geschichte des Verlassen-werdens.
Zuletzt ertönt Tyler The Creator mit Goblin, dem Intro des gleichnamigen Albums. Der Track ist ein Dialog zwischen Tyler und seinem Psychiater, er erklärt seinen Lebensweg vom vorherigen Album Bastard zu diesem.

I'm a fuckin walkin paradox!




Tracklist:

Gil Scott-Heron - On Coming From A Broken Home (Part 1)
Gonjasufi - She Gone
Samy Deluxe - S.O.S.
The Mitchell Brothers - Alone With The TV
Tyler The Creator - Goblin

Kommentare:

  1. Das Cover spricht mich an.

    AntwortenLöschen
  2. SOS über der Welt liegt ein grauer Schleier! Deine Oma sieht aus wie auf ner Trauerfeier!!

    AntwortenLöschen

Hier den eigenen Senf hinzugeben: