Freitag, 27. Mai 2011

The Friday Log - Y11W21

Bonschur Mehdamm eh Meßiöh! Da wir bisher keine blutigen Durchfall haben und aus Protest gegen alles und jeden weiter fröhlich Tomaten mit einer Prise Salz futtern, gibt es heute einen neuen Friday Log von Mößiöh Kandinsky, wuola:

Als erstes gibt es unsere absolute Entdeckung der letzten Wochen: Dubsidia mit dem Track Kill Humans. Die zwei Spanier (die Nationalität schließe ich aus ihrem Soundcloud-Account) produzieren Dubstep, Drum and Bass und Electro. Ihrer eigenen Aussage nach, haben sie in den Bergen einen magnetischen Stein gefunden, der sie in die Zukunft blicken und somit die Musik der Zukunft produzieren lässt. Ich vertraue ihnen da vollkommen, dass sie auch wirklich die Wahrheit sagen.
Danach kommt Heavy vom zweiten Chase & Status Album No More Idols, dass sie zusammen mit Dizzee Rascal gemacht haben. Nach langer Zeit und Knallern wie Loca zusammen mit Shakira endlich mal wieder ein guter Track vom Grime-Pionier. Über Chase & Status hab ich ja schonmal was geschrieben.
Anschließend hab ich mich für Seven Figure Swagger vom aktuellen Foreign Beggars Album United Colours Of Beggartron entschieden. Die Briten haben wir uns letzte Woche in Münster angeschaut und wir wurden nicht enttäuscht. Was als Hip-Hop-Konzert begann, endete in einem "Dubstep/D'n'B-Konzert" samt "Mosh-Pit". Sehr fett und unbedingt zu empfehlen! Ya get me?
Zum Schluß hört ihr vom Umsonst-Mixtape Beat The Tune des britischen Grime-MCs P Money seine Version des fetten Flux Pavillion Dubstep-Tracks Basscannon. Das erste mal auf ihn gestoßen bin ich durch seinen Sweet Shop Vocal Edit Teil Dingenskirchen Whatever von Doctor P, ebenfalls ziemlich fett. Und mit diesem Track schick euch dann mal ins wahrscheinlich völlig unverdiente Wochenende. POW!

P.S.: Und ihr wisst ja: Erstmal keine rohen Gurken und Waschlappen essen!






Tracklist:

Dubsidia - Kill Humans
Chase & Status - Heavy feat. Dizzee Rascal
Foreign Beggars - Seven Figure Swagger feat. Dubbledge, Badness & Rednaz
P Money - P Money's Basscannon

Kommentare:

Hier den eigenen Senf hinzugeben: