Donnerstag, 10. März 2011

Ein Jahr Kamanji Blog

Wie die Zeit vergeht. Zack! Und das erste Jahr Kamanji ist um. Ein Jahr mit über 7 Stunden Kamanji Radio, inzwischen bereits 15 Friday Logs, vielen anderen Posts und vorallem einfach ganz viel Musik! Über 7500 Clicks hat unser Blog unserem komischen Zähler nach, auch wenn der vielleicht nicht zu 100% verlässlich ist, schon die Größenordnung ist einfach unglaublich. Damit hätten wir nicht gerechnet. Danke dafür! Wir hoffen, wir konnten euch im Gegenzug auch ganz viel Musik zeigen, die euch gefällt und die ihr vielleicht noch gar nicht kanntet.
Wie gesagt: Wie die Zeit vergeht! Sie vergeht so schnell, dass wir es vercheckt haben euch heute irgendwas Tolles zu bieten. Aber demnächst werden noch ein paar coole Sachen folgen. ;-) Morgen gibt es erstmal den zweiten Gast Friday Log, diesmal von der Pflanze, seid gespannt. Dann sind wir euch noch einen Bericht, bzw. Bilder von unserem London Ausflug schuldig! Und langsam wird es wieder Zeit für eine neue Kamanji Radio Folge.

Also:

Bleibt uns treu! Wir lieben euch, wie wenn die Butter auf einem warmen Toast zerschmilzt! Oder so.

Kommentare:

  1. Glückwunsch aus Frankfurt-City. Und weiter so! :-)
    Guter Mix aus bekannten, aber vor allem unbekannten und neuen Sounds.

    AntwortenLöschen
  2. Jungs, ihr macht nen tollen Job.

    Auch wenn ich Euch in letzter Zeit viel zu wenig Support zukommen lasse höre ich Euch immer noch gern.
    Wenn ich Bock auf gute Mukke hab wird einfach eine Kamanji Radio Folge im iPod angewählt und die Laune steigt schlagartig.
    trotz meines doch schon recht hohen Alters :) schon viel gehört habe knallt ihr mir immer noch etwas neues ins Trommelfell. Danke dafür.

    Macht weiter so. Bleibt wie ihr seid und vor allem: Don´t dont let the beat stop.

    Mein Motto als Kamanji Fan: Stay tuned!

    Hauta rein, lasst die Eier schaukeln und genießt das Jubiläum.

    Zakary_X (a big Fan)

    AntwortenLöschen
  3. Jungs, ihr seids! It's time to make this thing much bigger. Es muss hier weiter gehen, aber wir drehen den Swag soviel mehr auf...

    AntwortenLöschen

Hier den eigenen Senf hinzugeben: